Der «Berner Parzival» von 1467 – ein Text von gestern für den Leser von heute

Datum
15.09.2022 19:30 - 21:00

Beschreibung

Bild Parsifal Geburt Vortrag Mittenhuber September 2022In der wunderschön illustrierten Papierhandschrift des «Berner Parzival» wird – wie in Thüring von Ringoltingens Roman um die Wasserfee «Melusine» – eine alte Geschichte für ein spätmittelalterliches Stadtpublikum modernisiert. Während die berühmte Gralsgeschichte um Parzival und die sagenhaften Ritter der Tafelrunde als Handschrift niedergeschrieben wurde, ist der Melusina-Roman ein frühes Beispiel des gedruckten Buches.
Mit dem Aufkommen des Buchdrucks wird die Komposition von Text und Bild wichtiger, was sich an den erhaltenen Handschriften zeigt. Der Vergleich zwischen der Handschrift des Berner Parzivals und dem Erstdruck des Melusina-Romans fördert interessante Details zu Tage.

Vortrag zur aktuellen Sonderausstellung auf Schloss Landshut
"Schöne Damen, edle Herren – Thüring von Ringoltingen, Melusina & Co."

Mit Dr. Florian Mittenhuber, Handschriftenkonservator Burgerbibliothek Bern

Zum Bild:
Aus der mittelalterlichen Handschrift «Berner Parzival» Hie gebirt die frow den barczifal Gahmuretes sun von dem dis buͦch seit vnd sinen tetten

Medienmitteilung zur Veranstaltung

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Ihre Kontaktaufnahme.

Schloss / Park

Stiftung Schloss Landshut
Schlossstrasse 17
CH-3427 Utzenstorf
Schweiz
T +41 (0)32 665 40 27
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 

Museum / Führungen

Schweizer Museum für Wild und Jagd (GSMWJ)
Schlossstrasse 17
CH-3427 Utzenstorf
Schweiz

T +41 (0)32 665 40 27
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 

Jagdbibliothek

Schweizerische Jagdbibliothek
Schlossstrasse 17
CH-3427 Utzenstorf
Schweiz
T +41 (0)32 665 14 82
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 

Ausstellungen betreut durch:

Website NMBE

T +41 (0)31 350 72 88
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 


© 2022 Schloss Landshut - erstellt durch werbefranken

nach oben